Verreisen mit dem Hund - welche Transportmittel eignen sich?

Urlaub mit Hund
Urlaub mit Hund

Eine gemeinsame Reise
Jeder braucht mal eine kleine Auszeit vom Alltag. Vor allem im Sommer lieben es die Menschen, ans Meer zu fahren und allem für ein paar Tage zu entfliehen. Vor einer Reise muss man einiges planen und organisieren. Vor allem, wenn man einen Hund hat, muss man einige Dinge beachten. Natürlich gibt es die Möglichkeit, seinen Hund während des Urlaubs sicher bei Freunden unterzubringen, die sich liebevoll um ihn kümmern. Auch
eine Hundepension steht zur Auswahl. Viel schöner ist es allerdings, wenn man seinen geliebten Vierbeiner mitnimmt und mit ihm zusammen eine schöne Zeit verbringt.

Mit dem Auto
Wenn man sich dazu entschieden hat, mit seinem Hund zu verreisen, steht die Wahl des Reiseziels an. Dieses ist unter anderem abhängig davon, welche Transportmittel einem zur Verfügung stehen. Wenn man mit seinem Hund reisen möchte, bietet sich das Auto sehr gut an. Dieses bietet einige Vorteile. Hat man einen großen Kofferraum, kann man seinem Vierbeiner eine geräumige Transportbox einbauen, in der er sich während der Fahrt wohlfühlt. Hat man vorne genug Platz, kann er die Fahrt auch auf dem Beifahrersitz verbringen. So kann man besser kontrollieren, ob es ihm gut geht.
Das Auto bietet den Vorteil, dass man regelmäßig Pausen einlegen kann, in denen der Hund sich an der frischen Luft bewegt und sein Geschäft erledigt.
Wenn man seinen Hund mit in das Auto nimmt, ist es wichtig, an Verpflegung zu denken. Hier eignen sich beispielweise
Reisezubehör von Schecker sehr gut. Der Hund ist beschäftigt und wird mit Nährstoffen versorgt. So übersteht er die Fahrt ohne Langeweile und Ungeduld.

Mit Hund in den Urlaub fliegen
Mit Hund in den Urlaub fliegen

Mit dem Zug
Auch eine Reise mit dem Zug bietet sich an, wenn man den geliebten Hund mitnehmen möchte. Allerdings muss man sich hier vor der Reise informieren, welche Regelungen gelten. Davon gibt es nämlich einige. Zum Beispiel ist die Größe des Hundes entscheidend dafür, wie die Reise verläuft. Kleine Hunde können kostenlos in einer Tragetasche oder einer kleinen Transportbox mitgenommen werden. Für größere Hunde, die nicht getragen werden können, muss man
bei der Deutschen Bahn eine Kinderkarte kaufen, um sie mit in den Zug zu nehmen. Zudem müssen die Hunde am Bahnsteig einen Maulkorb tragen und über die gesamte Fahrt hinweg angeleint sein. Wichtig zu beachten ist zudem, dass der Hunde nicht auf einem Sitz Platz nehmen darf. Auch dann nicht, wenn man ihn mit einer Decke oder Ähnlichem auslegt.
Wie auch bei der Fahrt im Auto ist es im Zug wichtig, einige Leckerbissen und Wasser für den Hund mitzunehmen.

Mit dem Flugzeug
Die Zug- und Autofahrt eignet sich gut für ein Reiseziel, dass nicht allzu weit entfernt ist. Wenn es weiter weg gehen soll, dann kann man den Hund auch mit ins Flugzeug nehmen. Allerdings sollte man diese Entscheidung nicht zu leichtfertig treffen. Das Fliegen im Flugzeug ist für die meisten Hunde mit Angst und Stress verbunden. Zudem muss man sich darüber informieren, welche Airlines Tiere an Bord erlauben. Auch hier gilt die Regel, dass man kleine Hunde in einer geeigneten Tasche oder Box mit in die Kabine nehmen kann. Größere Hunde müssen in einer Transportbox im Frachtraum untergebracht werden.

 

 

Wenn Sie in der Linkleiste auf die Inseln, Nordstrand, Eiderstedt oder das Festland klicken, öffnet sich eine neue Seite mit vielen Infos, auf der Sie dann an dieser Stelle die einzelnen Ferienobjekte finden.  Einfach eins anklicken und Sie erhalten alle weiteren Informationen zu dem Objekt.

Wichtig ist, dass Sie über das Kontaktformular auf der Vermieterseite Kontakt mit dem Anbieter aufnehmen, damit dieser auch sieht, dass Sie über Hundeurlaub-in-Nordfriesland auf sein Ferienobjekt aufmerksam geworden sind.

Nordsee mit Hund
Urlaub mit Hund
Loading

Das Angebot auf "Hundeurlaub in  Nordfriesland" wird ständig erweitert.

 

Falls jetzt noch nicht das Richtige dabei ist, schauen Sie doch bitte demnächst mal wieder vorbei.

Copyright für die Vermieterseiten liegt bei den jeweiligen Gastgebern.

Copyright für die Fotos und Texte bei den Urlaubsregionen, bei den angegebenen Fotografen bzw. Textquellen.

Copyright bei allen anderen Seiten und Fotos liegt bei Sylvia Hain

Stichworte: Urlaub mit Hund, Ferien mit Hund, Ferienhaus mit Hund, Ferienwohnung mit Hund, Pension mit Hund, Reisen mit Hund, Nordsee mit Hund,  Hundeurlaub, Pfotenurlaub, Hotel mit Hund

Impressum | Datenschutz | Sitemap
Hundeurlaub in Nordfriesland - Erholsamer Urlaub mit Hund an der Nordsee