Hunde am Strand

Ferien mit Hund sind für viele Tierfreunde einfach eine zwingende Voraussetzung für einen gelungenen Urlaub, aber leider könnten das andere Gäste anders sehen. Um Ärger zu vermeiden sollten deshalb verschiedene Tipps und Tricks beherzigt werden, damit die Ferien mit dem vierbeinigen Hausgenossen für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis werden können.

Mit dem Hund am Strand

Nützliche Tipps und Tricks für Ferien mit Hund am Strand finden interessierte Leser beispielsweise in Ratgebern. Aber auch der eigene Ferienhausvermieter oder das Stammreisebüro helfen natürlich gerne weiter. Ebenso bietet jedes Touristinformationsbüro Auskünfte über die lokalen Vorschriften an. Auch kann man sich einfach am Verhalten anderer Tierhalter vor Ort orientieren.

Tipps und Tricks, wie Sie Ärger vermeiden

Wer Ärger vermeiden möchte, klärt wichtige Details aber am besten vor der Buchung ab. So sollte man vor der Hotelbuchung oder der Buchung einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses anfragen, ob Tiere erlaubt sind. Schließlich fällt zumindest die Haltung von Hunden spätestens dann auf, wenn das Tier doch einmal bellt. Große Hunde lassen sich ohnehin schlecht einschleusen.

Hundeurlaub in der Vorsaison

In der Hauptsaison darf man sich als Hundehalter sicher sein, dass selbst kleinste Vorschriften extrem genau umgesetzt werden. In der Hauptsaison sehen es viele Regionen etwas entspannter. Eine Hunde-Maut am Strand sollte dann meist entfallen. Wichtig ist es aber immer, eine Leine mitzunehmen, auch dann wenn die Strände bereits menschenleer sind, da es zum baden zu kalt ist.

Die perfekte Unterkunft für Familien mit Hund

Der perfekte Familienurlaub mit Hund wäre ein Urlaub, an dem jeder so leben darf wie er möchte. Familien haben es dabei gerade in Ferienhäusern und Ferienwohnungen oftmals leichter. Besonders schön ist es natürlich, wenn diese einen direkten privaten Zugang zum Strand besitzen. Ideale Regionen sind dabei die Ost- und Nordseeküsten, Holland, Schwede, Dänemark und natürlich das Mittelmeer. Aber auch der Chiemgau bietet perfekte Bademöglichkeiten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wenn Sie in der Linkleiste auf die Inseln, Nordstrand, Eiderstedt oder das Festland klicken, öffnet sich eine neue Seite mit vielen Infos, auf der Sie dann an dieser Stelle die einzelnen Ferienobjekte finden.  Einfach eins anklicken und Sie erhalten alle weiteren Informationen zu dem Objekt.

Wichtig ist, dass Sie über das Kontaktformular auf der Vermieterseite Kontakt mit dem Anbieter aufnehmen, damit dieser auch sieht, dass Sie über Hundeurlaub-in-Nordfriesland auf sein Ferienobjekt aufmerksam geworden sind.

Nordsee mit Hund
Urlaub mit Hund
Loading

Das Angebot auf "Hundeurlaub in  Nordfriesland" wird ständig erweitert.

 

Falls jetzt noch nicht das Richtige dabei ist, schauen Sie doch bitte demnächst mal wieder vorbei.

Copyright für die Vermieterseiten liegt bei den jeweiligen Gastgebern.

Copyright für die Fotos und Texte bei den Urlaubsregionen, bei den angegebenen Fotografen bzw. Textquellen.

Copyright bei allen anderen Seiten und Fotos liegt bei Sylvia Hain

Stichworte: Urlaub mit Hund, Ferien mit Hund, Ferienhaus mit Hund, Ferienwohnung mit Hund, Pension mit Hund, Reisen mit Hund, Nordsee mit Hund,  Hundeurlaub, Pfotenurlaub, Hotel mit Hund

Impressum | Datenschutz | Sitemap
Hundeurlaub in Nordfriesland - Erholsamer Urlaub mit Hund an der Nordsee